Kulturlotse

Waldpark Falkenstein & Römischer Garten

Jeden Tag
Die Parklandschaft am Hamburger Elbufer beschließt ganz im Westen der Waldpark Falkenstein, an den sich die Wittenberger und Tinsdaler Heide anschließen. Die hügelige Waldlandschaft lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Ein besonders attraktives Freizeitziel ist der Falkensteiner Golfplatz. Der wunderschöne Sven-Simon-Park mit altem Baumbestand wurde von Axel Springer im Angedenken an seinen verstorbenen Sohn für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hier ist auch das Puppenmuseum, auf den Bänken davor hat man einen schönen Blick auf die Elbe und die Insel Neßsand.

An einem Südhang versteckt hoch über der Elbe liegt ein fast vergessenes Kleinod:
der Römische Garten.

Dieser gehörte ursprünglich zum Privatbesitz des Hamburger Kaufmanns Anton Julius Richter und wurde von ihm im Stile der römischen Gärten - und damit der südlichen Tradition folgend - terrassenförmig angelegt. Die Inspiration dafür bekam er auf seinen Italienreisen. Sein endgültiges Erscheinungsbild erhielt der Garten durch Max Warburg, nachdem sein Vater Moritz M. Warburg ihn 1897 gekauft hat. Im Zuge der Umgestaltung durch die Warburgs wurde auch schon das Hecken-Theater angelegt, auf dem in den Sommermonaten auch Freilichttheater gespielt wird.

Der Römische Garten lag lange Zeit brach, nachdem die Familie Warburg zur Zeit des Dritten Reichs emigrieren musste. Nach ihrer Rückkehr übergab sie den Garten an die Stadt Hamburg. Diese machte die Grünanlage zwar für die Öffentlichkeit zugänglich, eine Restaurierung des Gartens fand aber erst in den 1990er Jahren statt. Heute ist er ein Gartendenkmal nach Hamburgischem Denkmalschutzgesetz.

Quellen:
Waldpark Falkenstein: www.hamburg.de
Römischer Garten: www.hamburg-tourism.de

Info zu COVID-19 (Coronavirus)

Beachte bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeide während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenke stets, dass DEIN Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit deiner Mitmenschen hat.

Aktionen

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Falkensteiner Ufer
Falkensteiner Ufer
22587
Hamburg (Blankenese)

HVV Stationen

600m Falkenstein
700m Lichtheimweg
950m Grotiusweg (Mitte)

FehlerteufelFehler melden

Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte eine kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.