Kulturlotse

Vortrag: Das Wattenmeer - ein Weltnaturerbe braucht Schutz

Mittwoch, 29. Mai 2019
Das Wattenmeer der Nordsee zwischen dem niederländischen Den Helder und dem dänischen Esbjerg ist das größte zusammenhängende Wattgebiet der Welt und gehört zu den letzten großen weitgehend naturbelassenen Landschaften Mitteleuropas. Ebbe und Flut im ständig wiederkehrenden Wechsel sowie Wind und Wetter bestimmen hier das Leben. Was auf den ersten Blick nicht gerade einladend aussieht, ist das Zuhause für mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten.

Seit den 80er Jahren steht das Wattenmeer als Nationalpark unter Schutz, 2009 hat die UNESCO weite Teile sogar als Weltnaturerbe ausgezeichnet.

Der Vortrag widmet sich zum einen der Geschichte und den Bewohnern dieses spannenden Lebensraums. Er geht zum anderen der Frage nach, welchen Gefahren das Wattenmeer ausgesetzt ist und ob die aktuellen Schutzmaßnahmen ausreichen, um dieses einzigartige Ökosystem dauerhaft zu bewahren.

Referentin: Barbara Gutzeit (Greenpeace Hamburg)

Eingang über die Elbarkaden

Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr

Quelle: www.greenpeace-hamburg.de

Wegen der Corona-Krise ist unser Angebot zurzeit eingeschränkt. Beachtet bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeidet während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenkt stets, dass euer Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit eurer Mitmenschen haben kann.

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang zur Ausstellung über die Elbarkaden.
Behindertengerechtes WC vorhanden.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Greenpeace Hamburg
Hongkongstraße 10
20457
Hamburg (HafenCity)

HVV Stationen

200m U Überseequartier
250m Osakaallee
300m U HafenCity Universität
300m Überseequartier
450m Singapurstraße
500m Am Dalmannkai
550m Bei St.Annen

Stadtrad-Station

200m Osakaallee / Überseequartier
Fehlerteufel Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.