Kulturlotse

Realismus mit Schleife

23.02.2019 - 19.05.2019, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag
Ausstellung mit Juliette Blightman, Ellen Gronemeyer, KAYA, Martin Kohout, Katrin Mayer, Chris Reinecke, Pablo Schlumberger

Die Künstlerinnen und Künstler betrachten auf unterschiedliche Weisen und in unterschiedlichen Medien - Malerei, Zeichnung, Video, Skulptur und Installation - die Kreisläufe und Dynamiken, die sich in die Spannungen zwischen Subjekt und Realität einschreiben. Was als Realität begriffen wird, ist dabei ein fragiles Zusammenspiel verschiedener Bedingungen und Beziehungen, das subjektive ebenso wie gesellschaftlich-kulturelle und auch technische Filter durchläuft.

Die Schleife im Ausstellungstitel ist dem Werk von Chris Reinecke (*1936) entlehnt. Eine gewachsene Faszination für ihre Arbeiten von den 1960er Jahren bis heute hat den Anstoß für diese Gruppenausstellung gegeben, die sie aber nicht als historische Ausgangsposition sieht, sondern als Teil einer intergenerationellen, gegenwärtigen Kunstproduktion.

Realismus verstrickt sich notwendig in seine Gegenwart. In Arbeit und Zeit, Beobachtungen, Bilder und Techniken, Körper und Identitäten, und in Räume. Er hat einen Beobachtungsstandpunkt und ein Material, mit dem er umgeht, das auch ein gesellschaftliches Material ist. Das Verstricken beinhaltet eine Nähe zu dem, was ist, aber auch eine Distanz, die nicht unbedingt Sicherheit, aber einen offenen Raum bietet. In ihm kann nach einem Verstehen und nach einem Dialog gesucht werden, in denen Verfallsdaten und Wertigkeiten enthalten sind. Schleifen, die gebunden und gelöst werden können und immer eine Aufforderung sind.

Programm zur Ausstellung

Track_16
Sonntag, 24. Februar 2019
13 - 18 Uhr

13 - 14 Uhr Stadtspaziergang
Ein Rundgang mit der Geschichtswerkstatt Harburg zu Arbeitswelten und Wohnräumen im Harburger Bahnhofsviertel
(Treffpunkt Kunstverein)

14 - 18 Uhr Teezeremonie
Dungeon TT von Martin Kohout mit Paul Sochacki

15 Uhr Künstlerinnengespräch
Chris Reinecke im Gespräch mit Lena Ziese

16 - 17 Uhr Diskussionsrunde
Zentralität, Peripherie, Gentrifizierung und Teilhabe in Harburg – Runder Tisch zum offenen Gespräch mit Christoph Twickel

Screening & Live Introduction
Samstag, 27. April 2019
20 Uhr

Juliette Blightman: "Propinquity (killing time)"

Performance
Samstag, 18. Mai 2019
19 Uhr

Arts of the Working Class

Veranstaltungszeit: Mi-So, 14-18 Uhr

Eröffnung: Freitag, 22. Februar 2019, 19 Uhr

Eintritt frei

Quelle: kvhbf.de

Barrierefreiheit

Rampe zum Ausstellungsraum vorhanden.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Kunstverein Harburger Bahnhof von 1999 e.V.
Hannoversche Straße 85
21079
Hamburg (Harburg)

HVV Stationen

100m Hamburg-Harburg
150m Bf. Harburg
150m Harburg
300m Reinholdstraße
350m Moorstraße
500m Harburger Ring
500m Schlachthofstraße (Süd)
Fehlerteufel Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.

Kommende Veranstaltungen Kunstverein Harburger Bahnhof von 1999 e.V.

Fr, 23.08. Filmprogramm im Kunstverein Harburger Bahnhof