Kulturlotse

Niendorfer Gehege

16.03.2020 - 16.03.2025
Das größte Waldgebiet im Bezirk Eimsbüttel.
Knapp 150 Hektar bewaldetes Gebiet wollen im Niendorfer Gehege erkundet werden. Einige der Gründe, diesen ehemaligen Privatwald im Bezirk Eimsbüttel aufzusuchen, sind die Ruhe abseits des großstädtischen Trubels und die bis zu 200 Jahre alten Buchen, Fichten oder Eichen. Auch ein ausländischer Baumbestand hat sich in den letzten Jahren entwickelt. In der Nähe des Geheges, das seit 1955 von der Stadt Hamburg unterhalten wird, befindet sich auch der Hamburger Flughafen. Das weitläufige Hundefreilaufgebiet im Niendorfer Gehege bietet viel Platz für die Vierbeiner zum Laufen, Toben und Spielen. Auch für das Beobachten der Waldtiere ist gesorgt: Im Wildgehege bei der ehemaligen Försterei tummeln sich Hirsche, Rehe, Füchse und Hasen, oben in den Baumwipfeln lassen sich mit etwas Glück Uhus, Kuckucke und Spechte beobachten.

Quelle: www.hamburg.de

Wegen der Corona-Krise ist unser Angebot zurzeit eingeschränkt. Beachtet bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeidet während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenkt stets, dass euer Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit eurer Mitmenschen haben kann.

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Niendorfer Gehege
Niendorfer Gehege
22453
Hamburg (Niendorf)

HVV Stationen

550m Niendorfer Gehege
1050m Oldenburger Straße
1100m Steinwiesenweg

Stadtrad-Station

1250m Max-Zelck-Straße / Haus der Kirche
Fehlerteufel Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.