Kulturlotse

Hamburg 2030: Wird Wohnen unbezahlbar?

Donnerstag, 11. Oktober 2018
ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Eine Veranstaltung der Reihe "Hamburg 2030"

Hamburg zählt zu den Top Ten der lebenswertesten Metropolen der Welt. Aber wer kann in dieser Stadt zukünftig noch leben? Finanzinvestoren profitieren vom Bauboom, Gentrifizierung verändert viele Stadtteile, die Mietpreisbremse scheint Makulatur, und für Eigentumswohnungen werden irrwitzige Preise verlangt. Die ernste Sorge um die Finanzierbarkeit der eigenen Wohnung belastet inzwischen immer breitere Gesellschaftsschichten. Große Firmen reagieren mit Werkswohnungen, der Ruf freier Initiativen nach einer sozialeren Wohnungsbaupolitik und nach alternativen Konzepten wird lauter. Ob Wohnen in dieser Stadt künftig zum Luxus wird, diskutieren Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing, Petra Barz vom Hamburger Netzwerk »Recht auf Stadt« sowie Axel-H. Wittlinger, geschäftsführender Gesellschafter der Stöben Wittlinger GmbH und Vorsitzender der IVD-Nord und Bundesvorstandsmitglied des IVD. In Kooperation mit NDR 90,3.

Moderation: Daniel Kaiser, NDR 90,3, und Claudia Brüninghaus, Körber-Stiftung

Veranstaltung auch in Gebärdensprache

Anmeldung erforderlich unter: koerber-stiftung.de

Beginn der Veranstaltung: 19:00

Quelle: www.koerber-stiftung.de

Barrierefreiheit

Die Veranstaltungsflächen liegen im Hochparterre und der Haupteingang hinter einer Freitreppe. Aufgrund der Flutschutzbestimmungen in der Hafencity führt der barrierefreie Zugang zu den Veranstaltungsflächen durch die Parkgarage. Bitte klingeln Sie am Fuße der Treppe zum Haupteingang oder direkt am Eingang zur Parkgarage an der linken Hausseite. Die Kollegen am Empfang melden sich über die Sprechanlage und holen Sie von dort ab. Die Wege zwischen Empfang, Foyer, Saal und Toiletten sind barrierefrei.

Eine induktive Höranlage im Saal ermöglicht es hörgeschädigten Gästen, den Saalton mit einem geeigneten Hörgerät drahtlos zu empfangen. Alternativ leihen die TontechnikerInnen am Regiepult im Saal auf Anfrage mobile Signalempfänger an Besucher aus. Sollten Sie Schwierigkeiten mit dem Tonempfang haben, zögern Sie bitte nicht, unsere Tontechniker anzusprechen.

Bei hoher Auslastung wird das Geschehen auf Podium oder Bühne per Kamera auch auf zwei Bildschirme im hinteren Teil des Saales übertragen, so dass man auch von den hinteren Plätzen aus gute Sicht auf Redner und Künstler hat.

Behindertenparkplätze in der Nähe:

250m Ein Parkplatz bei "Kajen 14"
250m Fünf Parkplätze bei "Stubbenhuk 9"
300m Ein Parkplatz bei "Hohe Brücke 2"

Die Hotline von "Barrierefreies Hamburg" informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Wo?

Körber-Forum
Kehrwieder 12
20457
Hamburg (Altstadt)

HVV Stationen in der Nähe

200m Am Kaiserkai (Elbphilharmonie)
200m Baumwall
300m U Baumwall
450m Elbphilharmonie
500m Am Sandtorkai
500m Auf dem Sande (Speicherstadt)
600m Rödingsmarkt

Nächste Stadtrad-Station

250m U-Bahn Baumwall - 24 Plätze

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!

Nächste Events Körber-Forum

Mittwoch, 17. Oktober

Exil begreifbar machen

Donnerstag, 18. Oktober

Was die Deutschen über Technik denken

Montag, 22. Oktober

Revolte im Theater - Was von '68 bleibt

Dienstag, 23. Oktober

Reden wir über die Wendejahre

Donnerstag, 25. Oktober

Wandel der Wissenschaft nach 1945?