Kulturlotse

Hamburg mal anders: Ausstellung „Stadtspaziergänge“

21.11.2022 - 31.01.2023, Montag - Freitag
Die kleine Galerie in Flottbek zeigt Nina Groths und Peter Schultes Arbeiten in der Ausstellung „Stadtspaziergänge“. Sie stellt so die Positionen von zwei Künstlern mit unterschiedlichen Techniken und verschiedenen Betrachtungsweisen gegenüber. Beide eint, dass sie abwechslungsreiche und kontrastreiche Spaziergänge in Hamburg eingefangen haben.

Die Ausstellung „Stadtspaziergänge“ fängt ungewöhnliche Blicke auf Hamburg ein

Poppig bunt und schwarz-weiß, lebendig und melancholisch, schön und stürmisch, Malerei und Fotografie, noch nie gesehene Ecken Hamburgs und bekannte Attraktionen: Die Ausstellung „Stadtspaziergänge“ eint Gegensätze und zeigt Hamburg nah und vertraut – und überraschend anders. Die kleine Galerie in Flottbek präsentiert Hamburg mit dem ganz eigenen Blick der Malerin Nina Groth und des Fotografen Peter Schulte.

Nina Groth arbeitet in ihrem eigenen Modern Urban Geometrics Stil bevorzugt mit Acrylfarben und Spachteltechnik. Ihre Kunstwerke basieren vielfach auf Linien und geometrischen Elementen und ermutigen Betrachtende, den eigenen Weg zu suchen und zu gehen. Galeristin und Kunsthistorikerin Claudia Tonn über die Arbeiten: „Nina Groths Blick beschreibt ganz neue, eigene Wege. Sie hat eine frische Herangehensweise an das Thema Stadtlandschaften. Ihre Werke zeigen eine fantasievolle Entdeckungsreise mit ungewöhnlichen Farben, Strukturen und Details.“

Peter Schultes beruflicher Schwerpunkt ist die Food- und Still-Life-Fotografie. Seine Leidenschaft ist jedoch die freie Schwarz-Weiß-Fotografie. Zu sehen ist jetzt in der kleinen Galerie eine Essenz aus 30 Jahren Leidenschaft für Hamburg in Schwarz-Weiß: „Peter sein Hamburg“. Claudia Tonn über Peter Schultes Arbeiten: „Peter Schulte bildet nicht nur ab, sondern fängt Stimmungen ein, entdeckt Kontraste, sieht Kompositionen aus Licht und Schatten und spielt mit seinen Motiven.“

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Impressionen aus unser aller Hamburg!

Mehr über Nina Groth und Peter Schulte unter: ninagroth.com und www.schultephotographie.de

Über die kleine Galerie in Flottbek

Die kleine Galerie in Flottbek hat im Sommer 2022 eröffnet und ist ein Forum für norddeutsche Künstler*innen. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Beratung und Verkauf durch Galeristin Claudia Tonn finden am Montag und Freitag von 16 bis 18 Uhr und am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr statt. Weitere Termine zur Beratung sind nach Vereinbarung jederzeit möglich, auch am Wochenende. Weitere Informationen und Kontaktdaten unter: galerie-flottbek.de

Hier finden Sie uns:

Die kleine Galerie in Flottbek
Beselerstraße 27
22607 Hamburg

Veranstaltungszeit: Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr

Quelle: www.galerie-flottbek.de

Info zu COVID-19 (Coronavirus)

Beachte bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeide während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenke stets, dass DEIN Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit deiner Mitmenschen hat.

Aktionen

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Die kleine Galerie Flottbek
Beselerstraße 27
22607
Hamburg (Groß Flottbek)

HVV Stationen

250m Flottbeker Kirche
500m Groß Flottbeker Straße
500m Kalckreuthweg (Mitte)
550m Böcklinstraße
600m Bertha-Uhl-Kamp
700m Ebertallee
750m Othmarschen

Stadtrad-Station

750m S Othmarschen / Beselerplatz

FehlerteufelFehler melden

Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte eine kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.