Kulturlotse

Existenzgeld, Bedingungsloses Grundeinkommen, Bürgergeld…

Dienstag, 28. Mai 2019
Ein sicheres Einkommen ohne Arbeit – wer könnte da schon „nein“ sagen?? Seit Jahren geistert immer wieder die Idee eines steuerbasierten Grundeinkommens durch das Land. Jede und Jeder soll unabhängig von den Zwängen des Marktes und der Drangsalierung durch die staatliche Arbeitskräfteverwaltung ihr/sein (Über-)Leben garantiert bekommen.
Begründet wird diese Idee seit Anfang der 1980er Jahre damit, dass der Gesellschaft / den Unternehmern die Arbeit ausginge… Vor 40 Jahren hieß es: „strukturelle Massenarbeitslosigkeit“, heute wirkt die „Digitalisierung“ als Drohkulisse. Angesichts dessen, dass die menschliche Arbeit immer weniger benötigt werde, sei eine soziale
Absicherung, die über den Lohn finanziert wird, nicht mehr zeitgemäß.
Tatsächlich wird heute jedoch soviel gearbeitet wie noch nie. Die deutliche Einschränkung von Sozialversicherungsleistungen bei Krankenversicherung und Rente sowie die Ersetzungen der früheren
Arbeitslosenhilfe durch Hartz IV als staatliche Grundsicherung sind indirekte Lohnkürzungen. Trotzdem haftet dem Grundeinkommen immer noch der Schein des Fortschrittlichen an.

Wir wollen in unserer Veranstaltung mehrere kursierende Modelle eines Grundeinkommen vorstellen. Auf dieser Grundlage wollen wir diskutieren; weniger über ihre konkrete „Bezahlbarkeit“, sondern über
… den Zusammenhang zwischen Sozialpolitik und Arbeit(markt) / Sozialleistungen und Löhnen: Können und sollen staatliche Sozialleistungen sinkende Löhne ausgleichen?
… die Anspruchsbasis für ein solches Existenzgeld: Käme tatsächlich jede/r – z.B. auch MigrantInnen – in den Genuss solcher Transferleistungen?
… unsere eigenen Vorstellungen darüber, wie mehr gesellschaftliche Gerechtigkeit erreicht werden könnte.

Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr

Quelle: laiens.club

Wegen der Corona-Krise ist unser Angebot zurzeit eingeschränkt. Beachtet bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeidet während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenkt stets, dass euer Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit eurer Mitmenschen haben kann.

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Mieterpavillion Friedrich-Naumann-Straße
Friedrich-Naumann-Straße 7
21075
Hamburg (Heimfeld)

HVV Stationen

250m Heimfeld
250m S Heimfeld
300m Moorburger Straße
400m Thörlstraße
450m Grumbrechtstraße
550m Lohmannsweg
600m Zweite Hafenstraße

Stadtrad-Station

300m S Heimfeld / Alter Postweg
Fehlerteufel Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.