Kulturlotse

Carlotta von Haebler - wäre ich gestern gewesen

22.07.2021 - 25.07.2021
Wäre ich gestern gewesen
Carlotta von Haebler zeigt in Kooperation mit der Galerie Pfund & Dollar im Hamburger Oberhafen ihre erste Solo- Ausstellung, bestehend aus 100 Collagen und Aquarellzeichnungen (Formate zwischen 5X5 und 25X20 cm).
Vergilbte Fotos unbekannter Familien aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Bilder aus Zeitschriften de 60er und 70er Jahre (Bunte, Welt der Frau, Erziehungsratgeber) sowie Drucke von Gemälden der flämischen und italienischen alten Meister:
Zerrissen oder zerschnitten und zusammengefügt zwängen die Bildteile verschiedene Zeiten aneinander. Auf der weißen Fläche des Aquarellpapiers scheinen sie zu schweben, manchmal versehen mit schattenartigen Aquarellzeichnungen in Blautönen und roter Farbe oder von zarten Linien gehalten. Die Bildausschnitte, Worte und Schichten von Körper und Landschaft, sind dem Raum-Zeit-Kontinuum entbunden. Neu verbunden entfalten sie im melancholischen Vergehen ein Werden wie im Traum, tastend, zuweilen komisch, merkwürdig alle Mal.
Fotos stellen Bewegung im Moment der Aufnahme still, in Carlotta von Haeblers Collagen strömt Bewegung in die Leere und Lücken ein, öffnet in Aussetzern einen dynamischen Zeitraum zwischen den Bildelementen und zwischen Bild und Betrachtenden. Die Glieder und Kleider der kleinen Leute von den Familienfotos, das Plakative der Zeitschriften, die Schönheit und Gesten des Pathos‘ aus der Kunstgeschichte:
Carlotta von Haeblers Collagen rühren das kollektive Gedächtnis an und verblenden die aufsteigenden Bilder mit eigenen Erinnerungsfragmenten. Ihre Aquarelle zeichnen sich zart, zärtlich hinzu, in die Collagen und ins Suchen von Zusammenhängen beim Schauen und Erinnern. Die Bildkomposition verlässt ihren Rahmen, innere Eindrücke dürfen sich in die Betrachtung schieben. Offen und nüchtern nehmen die Bilder die Resonanzen auf und spielen sie zurück, so spiegeln sie die Strategie der Künstlerin: Sammeln, Wiederholen und Fragmentieren.


Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg

Die Ausstellung findet unter Einhaltung der zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Maßnahmen statt.

Beginn der Veranstaltung: Do ab 18:00, Fr ab 16:00, Sa ab 14:00, So ab 12:00

Quelle: www.kultursommer-oberhafen.de; www.pfundunddollar.de

Info zu COVID-19 (Coronavirus)

Beachte bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeide während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenke stets, dass DEIN Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit deiner Mitmenschen hat.

Aktionen

Barrierefreiheit

Zufahrt stufenlos über Kopfsteinpflaster. Zugang zur Galerie über eine Treppe. Meldet euch beim Galerie-Team, es wird versucht zusammen eine Lösung für euren Besuch zu finden!

Für die Ausstellung werden Führungen mit Gebärdensprachendolmetscherin angeboten.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Galerie Pfund & Dollar
Stockmeyerstraße 43
20457
Hamburg (HafenCity)

HVV Stationen

300m HafenCity Universität
400m U HafenCity Universität
650m Lippeltstraße
700m Osakaallee
700m Spaldingstraße
700m U Überseequartier
750m Repsoldstraße

Stadtrad-Station

300m U HafenCity Universität / Versmannstraße

FehlerteufelFehler melden

Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte eine kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.