Kulturlotse

Ausstellung Malerei " Von Angesicht zu Angesicht"

27.09.2020 - 05.03.2021
„Von Angesicht zu Angesicht“
Ausstellung im KunstHaus am Schüberg, Ammersbek
27. September – 05. März 2021

Emese Kazár malt Figuren. Ihre Arbeiten zeigen schemenhafte Gestalten, die aus monochromen Bildgründen hervortreten. Es sind Bildfiguren, die einem frontal begegnen. Wesentlich für ihre Malerei ist die Formulierung einer menschlichen (meist weiblichen) Figur und deren latente Auflösung, ihr Hervortreten und beinahes Verschwinden. Das Spannende an ihren Ölgemälden ist das Sich-Aufhalten an der Grenze zwischen Figuration, Abstraktion und Konkretion.
In ihrer Ausstellung im KunstHaus am Schüberg zeigt die Malerin eine Reihe von Einzelporträts. Die Gemälde beziehen sich auf das klassische Sujet der Porträtmalerei, sie führen diese jedoch durch das Auflösen der Physiognomien gleichzeitig ad absurdum. Das im Titel angekündigte intime Verhältnis zwischen Betrachter und Bildfigur ist nur teilweise eingelöst: Dem Besucher begegnen die gemalten Figuren in der Geborgenheit von Angesicht zu Angesicht, doch die dargestellten Personen versperren sich gegen eine klare Deutung.

Emese Kazár, geboren in Budapest, studierte Freie Kunst an der Hochschule für Künste Bremen, wo sie seit 2017 einen Lehrauftrag für Aktzeichnen innehat. 2016 war sie Mit-Initiatorin eines Künstlerinnen-Austauschprojektes zwischen Bremen und Budapest. Für 2019/2020 erhielt die Malerin das Künstlerstipendium der Bremischen Evangelischen Kirche.

Die Ausstellung wird mit einem Künstlergespräch mit Emse Kazar und Axel Richter, künstlerischer Leiter des KunstHaus am Schüberg, eröffnet.

Veranstaltungszeit: werktags von 10-16 Uhr sonn- und feiertags 10-14 Uhr

Quelle: www.kunst.haus-am-schueberg.de

Info zu COVID-19 (Coronavirus)

Beachte bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeide während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenke stets, dass DEIN Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit deiner Mitmenschen hat.

Aktionen

Barrierefreiheit

Der Eingang hat eine breite, aber etwas schwer zu öffnende Glastür; die Ausstellungsflächen sind breit und ebenerdig, und es ist eine behindertengerechte Toilette vorhanden. Türöffnung ist nach vorheriger Anmeldung an der Rezeption unter Telefon 040 60 500 20 möglich.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33
22949
Ammersbek

HVV Stationen

650m Hoisbüttel, Ortsmitte
800m Hoisbüttel, Lehmkuhlen
900m Hoisbüttel, Beekkamp

FehlerteufelFehler melden

Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte eine kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.