Kulturlotse

Ausstellung "Lesen gegen das Vergessen"

03.11.2017 - 23.11.2017, Jeden Tag außer Montag
"Ausstellung unter der Lichtkuppel der Bücherhalle im Rahmen der Harburger Gedenktage 2017.Wie erging es eigentlich den Kindern zur Zeit des Zweiten Weltkrieges? Was haben sie empfunden? Wie sah ihr Alltag aus? In welcher Gefahr schwebten sie? Antwort auf diese und andere Fragen kann uns die Literatur geben. Ausgewählte Jugendromane werden von Schülerinnen und Schülern des Friedrich-Ebert-Gymnasiums vorgestellt und deren Inhalte künstlerisch umgesetzt. Die Besucher dieser Ausstellung werden dazu angeregt, sich anhand von Jugendromanen auf eine Reise in die Zeit des Nationalsozialismus zu begeben und Verstehen zu lernen.

Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Bücherhalle zu besuchen.

Quelle: www.buecherhallen.de

Barrierefreiheit vor Ort

Die Bücherhalle ist im 1. Stock, aber es gibt links einen geräumigen Fahrstuhl. Vom Fahrstuhl aus oben am Gebäude entlang und dann links, dort befindet sich eine Tür für RollstuhlfahrerInnen und Menschen mit Kinderwagen! Rechts von der Tür ist ein silberfarbener Pfahl, an dem sich ein Knopf zum Öffnen der Tür befindet. Ein barrierefreies WC ist vorhanden, kurz hinter der Rezeption ist ein Tisch, an dem ein Schlüssel für das WC geholt werden kann.
Die Hotline von "Barrierefreies Hamburg" informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Wo?

Bücherhalle Harburg
Eddelbüttelstraße 47a
21073
Hamburg (Harburg)

HVV Stationen in der Nähe

200m Moorstraße
250m Harburger Ring
350m Reinholdstraße
400m Bf. Harburg
400m Knoopstraße/Bremer Straße
500m Hamburg-Harburg
500m Harburg

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!