Kulturlotse

Ausstellung ÜBER DENKEN Lacquer painting von Torsten Maul

06.08.2021 - 05.09.2021, Nur Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag
ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Torsten Maul hat Lackmalerei in Vietnam studiert und verbindet asiatisches Handwerk mit westlichen Akzenten. Die Kunsthistorikerin Veronika Schöne schreibt zu den Ergebnissen: "In den Lackarbeiten von Torsten Maul halten sich das Zufällige und das Intentionale im Werkprozess in perfekter Balance. Ein wesentlicher Faktor ist hierbei die Zeit: Zeit in Form von Dauer ebenso wie in Form von Geschwindigkeit. Das Auftragen, Abschleifen und erneute Auftragen der Lackschichten auf dem Bildträger geht nur sehr langsam voran. Auch die intentionalen Setzungen gehen aufgrund des zähflüssigen Lacks eher langsam vonstatten – im Gegensatz zu den mit hoher Geschwindigkeit aufgeführten Klecksen oder expressiven Pinselstrichen in der gestischen Malerei. Von einem idiosynkratischen Selbstausdruck kann hier kaum die Rede sein. Eher von einem sorgsamen Abschälen der unter dem Sichtbaren liegenden Schichten und einem Abwägen, was Eingang finden soll in die endgültige Bildgestaltung und was nicht – Prozesse, die den Vergleich mit Torsten Mauls Beruf als Psychoanalytiker nahelegen mögen. Doch legt er weder sich selbst noch die Tiefenschichten anderer Menschen frei. Der Prozess gleicht eher einem Exerzitium, einer meditativen Übung, in der sich Torsten Maul ganz dem zähflüssigen, widerständigen Material und der langsamen Bearbeitung durch Schleifen und Polieren überlässt. So wie beim Denken die stetige, wiederholende Umkreisung das Gedachte verfeinert und präzisiert, gewinnen die Bilder ihre Komplexität durch die Zeit."

Die Ausstellung findet in der Drahtstifte Fabrik im Hinterhof des Stadtteilarchivs statt
ÖFFNUNGSZEITEN

Freitag | 18.00 – 21.00 Uhr
Samstag | 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag | 12.00 – 16.00 Uhr
Dienstag | 16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch | 09.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag | 16.00 – 18.00 Uhr

Es wird jeden Freitag eine kleine Vernissage mit Musik von Esther Diethelm und Freunden stattfinden. Die Kunsthistorikerin Veronika Schöne wird jeweils eine Einführung sprechen, mal persönlich, mal als VideoAufzeichnung.
Auch zu den Wochenendöffnungszeiten sind wir in der Ausstellung präsent.

Weil die Besucherzahl wegen der Pandemieschutzmaßnahmen begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung per eMail.
Termine unter der Woche: info@ stadtteilarchiv-ottensen.de
Termine am Wochenende: torsten.maul@t-online.de

Quelle: www.facebook.com

Info zu COVID-19 (Coronavirus)

Beachte bitte bei jeglichen Aktivitäten die aktuell geltenden Beschränkungen der Behörden und vermeide während der An- und Abfahrt, sowie vor Ort möglichst soziale Kontakte. Bedenke stets, dass DEIN Verhalten auch Einfluss auf die Gesundheit deiner Mitmenschen hat.

Aktionen

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.
Die Hotline von Barrierefreies Hamburg informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Ort

Stadtteilarchiv Ottensen
Zeißstraße 28
22765
Hamburg (Ottensen)

HVV Stationen

100m Friedensallee
150m Fabrik
300m Große Rainstraße
350m Gaußstraße
450m Am Born
500m Hamburg Altona
550m Altona

Stadtrad-Station

250m Bahrenfelder Straße / Völckersstraße

FehlerteufelFehler melden

Hat der Fehlerteufel zugeschlagen? Dann bitte eine kurze Mail an info@kulturlotse.de schicken. Für Fragen zur Veranstaltung wende dich bitte direkt an den Veranstaltungsort.