Kulturlotse

World Street Photography 5

15.06.2018 - 30.07.2018, Jeden Tag außer Sonntag
World Street Photography 5 - Die schönsten Fotos internationaler Street Photography

Eine Mittagspause im Schatten eines alten Panzers, eine aufgerüschte Drag-Queen im Großstadt-Alltag, eine Gruppe von Kindern die sich vor einem Auto für die Kamera in Szene setzen – Straßenfotografie lebt durch ihre Momenthaftigkeit, durch surreale und komische, irritierende oder faszinierende, schöne, groteske, minimalistische, überfüllte sowie gegensätzliche Szenarien. Sie feiert die Kunst, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein um genau diesen kurzen Augenblick einzufangen, der so kein zweites Mal existieren wird. Mal klammheimlich aufgenommen, mal in direkter Interaktion entstehen hier Bilder, die scheinbar Banales in seiner Besonderheit zeigen.

19 internationale Kuratoren haben für World Street Photography 5 aus 20.777 Fotografien von Fotografen aus 77 Ländern die 212 stärksten Bilder ausgewählt. Von Australien bis Vietnam reicht die Bandbreite der 35, im diesjährigen World Street Photography 5 – Katalog vertretenen, Nationen.

Straßenfotografie hat eine lange Geschichte. Zunächst aufgrund der umständlichen Technik einigen wenigen vorbehalten, ist sie heute durch und durch demokratisch. Ob Handykamera oder Profi-Objektiv – Momente öffentlichen Lebens sind mehr denn je Thema der Fotografie. Neben ihrem künstlerischen Aspekt besitzen die Aufnahmen das immense Potential, historische Zeugnisse unseres Zeitalters zu werden. „Man stelle sich vor wie es wäre, wenn wir Fotografien des Königs Tutanchamun oder von den Vorgängen der Französischen Revolution besäßen. Und ein Foto von Jesus wäre im besten metaphorischen Sinne mehr Wert, als tausend Worte.“ (Michael Ernest Sweet, Aus dem Vorwort des Jahrbuchs „World Street Photography 5).

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung präsentiert die Gallery das von GUDBERG NERGER publizierte Buch „World Street Photography 5“ in Kooperation mit der internationalen Fotocommunity world-street.photography.

Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Buches wird an die Ashalayam - House of Hope Hilfsorganisation gespendet, die sich für die Bildung, die Sicherheit, den Schutz und eine Unterkunft für die Straßenkinder von Kolkata in Indien einsetzt.

Eröffnung am Freitag, den 15. Juni 2018 (Quelle: www.facebook.com )
Ausstellungseröffnung: FR 19:00 - 23:00

Laufzeit der Ausstellung: bis 30. Juli 2018
Ort: GUDBERG NERGER GALLERY, Poolstraße 8, 20355 Hamburg
Öffnungszeiten: MO - FR 10:00 - 18:00, SA 12:00 - 18:00

Veranstaltungszeit: MO - FR 10:00 - 18:00, SA 12:00 - 18:00

Quelle: gallery.gudbergnerger.com

Barrierefreiheit

Vor der Eingangstür sind 2 höhere Stufen, es gibt keine behindertengerechte Toilette. Der vordere Ausstellungsraum ist großzügiger, zum hinteren führt ein schmalerer Gang.

Lt. Gudberg Nerger waren aber schon RollstuhlfahrerInnen in den Räumen. Es war aber notwendig diesen einen Zugang zu gewährleisten, indem man die Besucher rein gehoben hat.

Behindertenparkplätze in der Nähe:

100m Ein Parkplatz bei "Kohlhöfen 29"
150m Ein Parkplatz (Mo. - Fr. 6 - 18 h ) bei "Bäckerbreitergang 73"
150m Ein Parkplatz bei "Kurze Straße 31"

Die Hotline von "Barrierefreies Hamburg" informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Wo?

Gudberg Nerger Gallery
Poolstraße 8
20355
Hamburg (Hamburg-Neustadt)

HVV Stationen in der Nähe

200m Johannes-Brahms-Platz
300m Dragonerstall
350m Handwerkskammer
350m Sievekingplatz
400m Axel-Springer-Platz
500m Gänsemarkt (Oper)
550m Messehallen

Nächste Stadtrad-Station

300m Enckeplatz - 24 Plätze

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!