Kulturlotse

Wochenende der Städtepartnerschaft Hamburg und Dar es Salaam

15.09.2017 - 16.09.2017
Wochenende der Städtepartnerschaft Hamburg und Dar es Salaam ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Wochenende der Partnerschaft Dar es Salaam - Hamburg . Zwei ganz unterschiedliche Veranstaltungen zum Kennenlernen der Städtepartnerschaft. Seit sieben Jahren gibt es Sie nun schon, die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Dar es Salaam. Über 50 Gruppen und Akteure erfüllen die Partnerschaft mit der ersten afrikanischen Partnerstadt Hamburgs mit Leben. Es gibt große und kleine gemeinsame Projekte. Im Mittelpunkt steht dabei die Begegnung und das Lernen von und miteinander.

Im Moment befinden sich über 30 Tansanier im Rahmen von Austauschprogrammen in Hamburg. Daher möchten wir allen Hamburgern die Möglichkeit geben, die Städtepartnerschaft und die Freunde aus Dar es Salaam kennenzulernen.

„Die Städtepartnerschaft mit Dar es Salaam ist eine der lebendigsten mit vielen Engagierten Akteuren und wunderbaren Begegnungen. Sie gibt uns die Chance eingefahrene Denkweisen zu verlassen und gemeinsam neue Perspektiven für die Welt zu entwickeln.“ (Inken Bruns, Koodinatorin der Städtepartnerschaft)

Am Freitag den 15. September 2017 um 18:00 Uhr im Rathaus
steht unsere gemeinsame koloniale Geschichte im Vordergrund.
Die Forschungsstelle zum Postkolonialen Erbe an der Universität Hamburg wird ihre neusten Ergebnisse vorstellen, bevor dann die deutsch-tansanische Theaterproduktion den großen Maji Maji Aufstand in Tansania uns aus einer künstlerischen Perspektive nahebringt. Beim anschließenden Empfang gibt es viel Zeit sich über das Stück und das Thema auszutauschen.

Die Forschungsstelle zum Postkolonialen Erbe an der Universität Hamburg wird ihre neusten Ergebnisse vorstellen, bevor dann die deutsch-tansanische Theaterproduktion den großen Maji Maji Aufstand in Tansania uns aus einer künstlerischen Perspektive nahebringt. Beim anschließenden Empfang gibt es viel Zeit sich über das Stück und das Thema auszutauschen.

Am Samstag den 16. September 2017 geht es weiter: Im JUKZ (neben der Jugendherberge am Stintfang, Landungsbrücken) wollen wir ab 15.00 Uhr auf vielfältige Weise mehr über unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Workshops erfahren. Wir Malen ein Bild über den Alltag in beiden Städten, lernen spielerisch Deutsch und Suaheli und nähern uns über das Lernen traditioneller Tänze den jeweiligen Kulturen. Wir debattieren darüber wie Jugendliche in Hamburg und Dar es Salaam Einfluss auf das Leben in ihrer Stadt nehmen können. Um 17:00 wird ein großes gemeinsames Büffett zusammengestellt(jede/r bringe bitte einen Beitrag zum Büfett mit). Unsere tansanischen Freunde werden uns dabei zeigen wie man bei Ihnen isst und uns „richtige“ Tischmanieren beibringen. (Wie esse ich richtig mit den Fingern?) Um 19:00 Uhr wird dann die in Tansania berühmte Bongo Flava Band von Mzungu Kichaa auftreten, Musik die in den Kopf und in die Beine geht. Ein fröhlicher Abschluss eines intensiven gemeinsamen Tages.

Für Freitag ist eine kurze Anmeldung unter entwicklungspolitik@sk-hamburg.de nötig.
Für Samstag wünschen wir uns einen Beitrag zum Buffett.

Für weitere Informationen und Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Veranstaltungszeit: Freitag 18 - 20 Uhr, Samstag ab 15 Uhr

Quelle: www.hamburg.de
Leider sind die Räume noch nicht Barrierefrei. Das JUKZ arbeiten dran, da es aber größere Umbaumaßnahmen erfordern wird, wird es noch eine ganze Weile dauern.

Es gibt mehrere Behindertenparkplätze in der Nähe:

200m Ein Parkplatz bei "Johannisbollwerk 20"
300m Ein Parkplatz bei "Böhmkenstraße 17"
300m Ein Parkplatz bei "Rothesoodstraße 8"

Wo?

JUKZ am Stintfang
Alfred-Wegener-Weg 3
20459
Hamburg

HVV Stationen in der Nähe

200m Landungsbrücken
300m Landungsbrücken Brücke 1
300m Landungsbrücken Brücke 2
300m Landungsbrücken Brücke 3
300m U S Landungsbrücken
500m Michaeliskirche
500m U St.Pauli

Nächste Stadtrad-Station

200m Landungsbrücke - 42 Plätze

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!