Kulturlotse

Lego-Ausstellung

08.02.2018 - 21.02.2018
Faszinierende LEGO Ausstellung ab 8. Februar im Tibarg Center. Großmodelle weltberühmter Architektur, LEGO Landschaften und vieles mehr.

„Die ganze Welt in kleinen Steinen“ macht Halt im Tibarg Center - ein Leckerbissen für kleine und große Freunde des Noppen-Steins. Vom 8. bis zum 21. Februar sind unter anderem spektakuläre Großmodelle zu bestaunen. Dazu zählen Nachbauten weltberühmter Architektur, wie das Guggenheim Museum, das Burj Al Arab oder das Farnsworth House, Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue oder das Brandenburger Tor oder eine drei Meter hohe Saturn Rakete, die als Trägersystem für die erste Mondlandung eingesetzt wurde. Auch viele weitere Exponate – ob „Ritterburg“ oder „Westernstadt“, ob „Mondlandung 1969“ oder „Rom der Antike“ - beeindrucken durch liebevoll ausgearbeitete Details und besondere Ideen. Die Ausstellung regt zum kreativen Spielen und Konstruieren an. Damit wendet sie sich besonders an Familien mit spielbegeisterten Kindern. Für die Kleinsten unter ihnen gibt es eine großzügige Spielecke mit DUPLO Steinen, in der Nachwuchskonstrukteure ungezwungen üben können.

In den vergangenen Jahrzehnten hat der LEGO Stein einen Siegeszug um die Welt angetreten. Der Grund für den Erfolg: Der kleine Stein bietet unendlich viele Möglichkeiten, planvoll Objekte zu konstruieren, Ideen eine Form zu geben oder einfach nur fantasievoll zu spielen. Das macht ihn bei Klein und Groß gleichermaßen beliebt. Was mit LEGO Steinen alles möglich ist, zeigt vom 8. bis zum 21. Februar die Ausstellung „Die ganze Welt in kleinen Steinen“ im Tibarg Center eindrucksvoll auf.

Faszinierende LEGO Modelle weltberühmter Architektur.
Bei einer Sightseeing-Tour rund um den Globus sind weltberühmte architektonische Meisterwerke wie die Freiheitsstatue und das Guggenheim Museum in New York oder das Brandenburger Tor in Berlin zu besichtigen. Zu den Höhepunkten der Ausstellung im Tibarg Center zählt ein Modell des Burj Al Arab, eines der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt. Im Original 321 Meter hoch, vermittelt der detailgetreue Nachbau aus ca. 25.000 LEGO Steinen die unverwechselbare segelförmige Kubatur des Wahrzeichens der Stadt Dubai. Das Modell besticht durch viele Details, die nur mit Hilfe der Original-Architekturpläne nachgebaut werden konnten. Gestaunt werden kann auch über das puristisch anmutende Farnsworth House aus Illinois, das vom berühmten Architekten Mies von der Rohe entworfen wurde. Der Anfang der fünfziger Jahre errichtete Bau zählt zu den berühmtesten, aber auch umstrittensten Bauwerken der modernen Architektur.

Historisch interessierten Besuchern wird besonders der Parthenon-Tempel aus LEGO Steinen gefallen. Im Original steht dieses imposante Bauwerk aus hellem Marmor auf dem Akropolis-Hügel in Athen. Das Modell zeigt die authentische Anlage des Baus mit den 8-säuligen Front- und 17-säuligen Längsseiten. Darüber hinaus nimmt der Nachbau auch eine „visuelle Restaurierung“ der Tempelanlage vor: die für griechische Tempel jener Zeit typische Kolorierung wurde hier nachempfunden.

Riesige LEGO Nachbauten
Fast drei Meter hoch ist das Modell der berühmten amerikanischen Weltraum-Rakete Saturn V. Der Nachbau vermittelt einen authentischen Eindruck von Dimension, Aufbau und Ästhetik des lange genutzten Apollo-Trägersystems. Wie die anderen Ausstellungs-Exponate ist auch dieses Modell bis ins Detail liebevoll ausgearbeitet - vom 5-strahligen Raketen-Triebwerk über die United-States-Schriftzüge bis zu den Stars-and-Stripes-Flaggen an den Seiten.

Themeninseln mit sehenswerten LEGO Exponaten.
Sehenswerte Bestandteile der Ausstellung sind auch die in Schaukästen vorgestellten LEGO Objekte und Dioramen - ob „Westernstadt“ oder „Ritterburg“, ob „Formel 1-Ferrari“ oder „Eisenbahnmodelle“, ob „Großbaustelle“ oder „US-Trucks“, ob „Mondlandung 1969“ oder „Ägyptische Pyramide“. Zusammen mit den Großobjekten bilden sie inspirierende Themeninseln, die eindrücklich zeigen, wie sich aus LEGO Steinen detailgetreue Abbilder der Realität oder faszinierende historische Szenerien erstellen lassen.

Beeindruckende Bildmosaike aus LEGO Steinen.
Wie mit farbigen Steinen Bilder „gemalt“ werden können, zeigen die ausgestellten Bildmosaike aus LEGO Steinen. Aus der Nähe sind es kleine Steinchen, die sich mit zunehmendem Abstand in berühmte Werke bedeutender Maler verwandeln – darunter Auguste Renoir, Tizian, August Macke, Juan Gris oder Paul Gauguin. Die detail- und maßstabsgetreue Nachbildung wurde durch ein eigens entwickeltes Verfahren erreicht.

Spiel- & Baubereich für LEGO Baumeister.
LEGO wäre nicht LEGO, gäbe es nicht auch Spielspaß für Klein und Groß. In einer großzügigen Spielecke mit großen DUPLO Steinen können Besucher selbst ehrgeizige Baupläne realisieren oder sich spielend die Zeit vertreiben.

Großes LEGO Gewinnspiel.
Bekanntermaßen erfreuen sich Gewinnspiele großer Beliebtheit. Im Tibarg Center wird es zur LEGO Ausstellung knifflig und spannend, denn wer die Anzahl der LEGO Steine in einem durchsichtigen Zylinder am besten schätzt, kann tolle Preise gewinnen.

Eintritt frei.
Die LEGO Ausstellung im Tibarg Center kann von montags bis samstags während der normalen Öffnungszeiten besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungszeit: Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 09.30-18.30 Uhr

Quelle: www.tibargcenter.de

Barrierefreiheit

Uns liegen noch keine Informationen zur Barrierefreiheit des Veranstaltungsortes vor.

Wo?

Tibarg Center
Tibarg 41
22459
Hamburg (Niendorf)

HVV Stationen in der Nähe

200m An der Lohe
200m Fuhlsbütteler Weg
400m Niendorf Markt
400m U Niendorf Markt
500m Herzog-Bruno-Weg
700m Helvetierweg
800m Bindfeldweg

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!