Kulturlotse

Große Solidarität im Kleinen

05.10.2017 - 29.11.2017
Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Große Solidarität im Kleinen

Internationale Ansichtskarten gegen Faschismus, Kriegsgefahr und Kapital 1919-1939

Ausstellungseröffnung und Einführung mit René Senenko

Die Ausstellung zeigt seltene Postkarten der Zwischenkriegszeit 1919 bis 1939, die gegen Faschismus, Kriegsgefahr und Kapital gerichtet sind. Die synchronoptische Darstellung der Bildpostkarten erlaubt einen ungewohnten Blick auf die Epoche. Neben bekannten Motiven (z.B. von John Heartfield) werden Karten zu sozialen und politischen Kämpfen (auch in Hamburg) ausgestellt. Vorgestellt werden kürzlich in einem Moskauer Archiv entdeckte Andrucke von KPD-Postkarten für den 1. Mai 1933 aus den Akten der Hamburger Politischen Polizei ebenso wie eine australische Karte mit der Forderung nach Freilassung von Egon Erwin Kisch. Dem „rasenden Reporter“ war 1934 die Einreise auf den 5. Kontinent verweigert worden und mit seinem gewagten Sprung vom Schiffsdeck an Land verstieß er gegen das Einwanderungsgesetz.

Die Ausstellung ist bis Mittwoch, 29. November 2017 jeden Dienstag und Mittwoch 13–18 Uhr und nach Vereinbarung in der Galerie Morgenland, Sillemstraße 79 zu sehen!

Eine Ausstellung in Kooperation mit der Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V.

Veranstaltungszeit: 5.10.: 19.30 Uhr Eröffnung; jeden Dienstag + Mittwoch bis 29.11.: 13 - 18 Uhr

Eintritt frei

Quelle: www.galerie-morgenland.de

Barrierefreiheit

Barrierefrei zugänglich.
Die Hotline von "Barrierefreies Hamburg" informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Wo?

Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel
Sillemstraße 79
20257
Hamburg (Eimsbüttel)

HVV Stationen in der Nähe

200m Sartoriusstraße
300m Methfesselstraße
400m Högenstraße
550m Apostelkirche
550m Lutterothstraße
550m Tiedemannstraße
600m Armbruststraße

Nächste Stadtrad-Station

350m Methfesselstraße - 18 Plätze

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!