Kulturlotse

Dance in Iran - Lecture mit Mohammad Abbasi

Donnerstag, 15. Februar 2018
Mohammad Abbasi ist Tänzer, Choreograf, Schauspieler, Tanzfilm-Regisseur, Netzwerker und Festivalleiter aus Teheran. Seit über sieben Jahren hat er ein internationales Netzwerk aufgebaut und bindet es an die Underground-Tanzszene in seiner Heimat Teheran, wo Tanz aufgrund der Sittengesetze tabuisiert und oftmals verboten ist. 2010 gründet er das UNTIMELY Dance Festival, das einerseits als Plattform und andererseits als Ausbildungsstätte für iranische Tänzer*innen fungiert. In seiner Lecture spricht er über die Bedingungen für Tänzer*innen und Choreografen*innen in seiner Heimat Iran.

Beginn der Veranstaltung: 19 Uhr, Dauer 60 Min.

Quelle: www.kampnagel.de

Barrierefreiheit

Auf dem Gelände bietet Kampnagel Behindertenparkplätze, Rampen zur Kasse und zum Foyer sowie Aufstützhilfen und Türöffnung per Knopfdruck im WC. Das Casino-Restaurant ist problemlos erreichbar. Da die Zuschauertribünen über Treppen erreichbar sind, wird gebeten den Besuch ankündigen um die entsprechenden Maßnahmen treffen zu können und einen unkomplizierten und angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Dazu wendet man sich bitte vertrauensvoll an die KollegInnen der Kasse unter T.: 040/ 270 949 49 email: tickets@kampnagel.de.

Wo?

Kampnagel Internationale Kulturfabrik
Jarrestraße 20
22303
Hamburg (Winterhude)

HVV Stationen in der Nähe

200m Jarrestraße (Kampnagel)
400m Großheidestraße
400m Herderstraße
500m Semperstraße
600m Wiesendamm (Mitte)
650m Mozartstraße
750m Brucknerstraße (Arbeitsgerichte)

Nächste Stadtrad-Station

150m Jarrestraße - 23 Plätze

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!