Kulturlotse

52. Werksgespräch: "Gesellschaft im Trauma?"

Donnerstag, 12. Oktober 2017
"Gesellschaft im Trauma? Wie alte Wunden unser heutiges Handeln beeinflussen. Wer wollte bezweifeln, dass die schrecklichen Erlebnisse der Generation unserer Großeltern und Eltern während zweier Weltkriege und danach, Spuren in ihnen hinterlassen haben? Kämpfe, Verwundungen, Tod, Vertreibung Flucht, Heimatverlust, Zerstörung von Städten und Familien prägten das Leben in Deutschland über mindestens zwei Jahrzehnte - vor allem nach dem 2. Weltkrieg.

Aber was bedeutet das für uns, heute nach 70 Jahren Frieden im Land? Können diese Erfahrungen im Leben der heutigen Generation noch eine Rolle spielen? Und mit welchen Auswirkungen ist in diesem Zusammenhang, bei den zu uns geflüchteten Menschen zu rechnen?

Der Rahlstedter Arzt und Traumatherapeut Dr. Jens-Michael Wüstel hat sich intensiv mit diesen Fragen befasst und darüber ein Buch geschrieben. Im 52. Werksgespräch des KulturWerks Rahlstedt stellt er zusammen mit neueren Erkenntnissen aus Psychologie, Neurowissenschaft und Biologie, seine therapeutischen Erfahrungen vor und möchte darüber mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Eintritt frei, Spenden sind willkommen."

Veranstaltungszeit: 19:30 bis 21:30 Uhr

Quelle: www.buecherhallen.de

Barrierefreiheit

Behindertengerechter Zugang vorhanden.
Die Hotline von "Barrierefreies Hamburg" informiert Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, wie sie Orte sicher erreichen können. Besetzt Mo-Do, 9-14 Uhr: 040 - 645 81 20 00

Wo?

Bücherhalle Rahlstedt
Amtsstraße 3a
20143
Hamburg (Rahlstedt)

HVV Stationen in der Nähe

200m Bf. Rahlstedt
250m Altes Rathaus Rahlstedt
250m Rahlstedt
300m Bf. Rahlstedt(Doberaner Weg)
300m Mecklenburger Straße
400m Liliencronpark
400m Wilhelm-Grimm-Straße

Fehler im Veranstaltungseintrag entdeckt? Dann bitte kurze Mail an veranstaltungen@kulturlotse.de schicken. Danke!